Der FrankenLinux Debian Server Setup

Diese Dokumentation beschreibt vollständig die Grundinstallation eines Servers, wie er von FrankenLinux angeboten und für Kunden betrieben wird. Dazu werden ausschließlich Open Source Programme verwendet und alle heute üblichen Services installiert. Oberstes Gebot ist dabei Sicherheit und Schutz der Privatsphäre.

Hinweis

Der hier beschriebene Setup bezieht sich auf die Debian Version 9.5.x (Codename: Stretch), ist aber leicht auf andere Debian Derviate übertragbar. Sie ist für „normale User“ geschrieben, denen damit ein leichter und fundierter Einstieg in das Aufsetzen und Verwalten eines sicheren Servers ermöglicht werden soll. Sind Sie auf dem Gebiet Linux und/oder Server völlig neu, bieten kostenlose Echtzeitschulungen an, damit Sie die Basics direkt in einer solchen Linux Konsole online unter Anleitung lenen können.

Vorsicht

Ein Linuxserver ist kein Spielzeug. Wir verzeichnen täglich zwischen 2000 und 4000 „Standardangriffe“. Die werden protokolliert und automatisch ausgewertet. Sehr viel ernster muss man sie nicht nehmen, WENN der Server sauber abgesichert ist. Eine Standardinstallation genügt bei Weitem nicht!

Vorbemerkung

Ein Linux Server ohne Konsole, aka. Terminal, ist nicht denkbar. Es gehört zu den Grundvoraussetzungen, wenn man einen „richtigen Server“ betreiben möchte, der mehr kann, als nur Dateien zu speichern.